Energieagentur Zollernalb ist Gründungsmitglied des IGrEA-Vereins

Baden-Württembergs Energie- und Klimaschutzagenturen bündeln ihre Kompetenzen und gründen den Verein „IGrEA BW e.V."

Gemeinsam für mehr Klimaschutz. Das klappt bei den über 30 regionalen Energie- und Klimaschutzagenturen seit Jahren wunderbar. Als eingetragener Verein zeigen sie Zusammenhalt und stärken so ihre wichtige Position als Ansprechpartner und Mittler in Richtung von Ministerien, Verbänden und Spitzenorganisationen. Das unterstützt auch der Landkreistag Baden-Württemberg.

Ende letzten Jahres wurde aus der losen Interessengemeinschaft der regionalen Energie- und Klimaschutzagenturen Baden-Württemberg - kurz IGrEA BW - der Verein IGrEA e.V. 19 Agenturen aus dem ganzen Land waren als Gründungsmitglieder dabei und weitere zehn haben ihre Bereitschaft für einen zügigen Beitritt bereits erklärt. „Ein wichtiger Schritt für die regionalen Energie- und Klimaschutzagenturen. Wir stehen für die Umsetzung energie- und klimaschutzpolitischer Ziele vor Ort und haben durch die Gründung des IGrEA eV jetzt die Möglichkeit uns auf Landesebene noch stärker einzubringen.", sagt der Vorsitzende des IGrEA eV, Dr. Klaus Keßler.

Als zentrale Stelle für Kommunikations-, Koordinations- und Informationsaufgaben hat sich die IGrEA BW schon seit mehr als fünf Jahren bewährt. Denn die Agenturen sorgen durch ihre intensiven Beziehungen zu den Vor-Ort-Akteuren für eine erfolgreiche Umsetzung energiepolitisch sinnvoller Maßnahmen. Die Vereinsgründung ist demnach eine logische Konsequenz aus den vorherigen Aufgaben und festigt die Position als Ansprechpartner und Mittler gegenüber Ministerien sowie Kammern und Verbänden nachhaltig.

„Die Stärkung der regionalen Energie- und Klimaschutzagenturen ist seit Jahren ein zentrales umweltpolitisches Anliegen des Landkreistags. Die Vereinsgründung sehen wir dabei als wichtigen Meilenstein, damit Maßnahmen im Bereich von Energieeffizienz und Energiesparen mit den Vor-Ort-Akteuren auf Dauer koordiniert umgesetzt werden können. Wir freuen uns auf eine weiterhin enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der Vertretung der regionalen Energie- und Klimaschutzagenturen!" freut sich Herr Dr. Alexis v. Komorowski, Hauptgeschäftsführer des Landkreistages Baden-Württemberg.

Auch die Klimaschutz- und Energieagentur des Landes Baden-Württemberg (KEA) begrüßt die Gründung eines Vereins der regionalen und lokalen Klimaschutz- und Energieagenturen in Baden-Württemberg. „Ich gehe davon aus, dass dies die Wahrnehmbarkeit und die Rolle der Agenturen im Land weiter stärken wird. Wir freuen uns auf konstruktive und enge Zusammenarbeit mit dem Verein und seinen Organen", sagt Dr.-Ing. Volker Kienzlen, Geschäftsführer der KEA.

Unter den Gründungsmitgliedern der IGrEA BW e.V. befindet sich auch die in 2008 gegründete Energieagentur Zollernalb. Der Geschäftsführer Willi Griesser bezeichnet den Zusammenschluss und die Bündelung der Interessen der Energieagenturen in Baden-Württemberg „als wichtiger Baustein für eine gute und praxisnahe Beratungstätigkeit bei den Bürgerinnen und Bürgern vor Ort."

Zurück